Förderband und Super-Mario am Chänzli 2014

Am diesjährigen Chränzli überzeugten die beiden Jugendriegen voll und ganz. Während die kleinen Kids einen amüsanten Auftritt als menschliches Förderband zeigten, inszenierte die grosse Jugi in einer fast durchwegs perfekt abgestimmten Choreographie das Nintendo-Spiel Super-Mario. Toller Lohn für die harte Arbeit waren die Zugaben an beiden  Wochenenden.

jugi-gross-chränzli14Dass das Obfelder Chränzli einen exzellenten Ruf hat, zeigte sich an der erneut meterlangen Schlange kurz vor der Türöffnung. Mit einem für die Besucher neuen, aber vorteilhaften System, versuchten die Organisatoren rund um Mirco Kurt dem Andrang Herr zu werden. Drinnen dann wurde man von unzähligen kleineren und grösseren Flugzeugen und einem riesigen Tower empfangen. Bereits die Ambiance liess erahnen, dass am Obfelder Chränzli Höhenflüge zu erwarten waren.

jugi-klein-chränzli14Die beiden Jugendriegen hatten ihren grossen Auftritt traditionellerweise jeweils vor der Pause. Die kleine Jugendriegen inszenierte ein menschliches Förderband, wo allerhand ausser Koffer transportiert wurde. Ein technischer Unterbruch wurde von einem Service-Team souverän repariert und die Maschine wieder in Gang gesetzt. Als Schlussbouquet überraschten die Jungs mit einer kleinen Tanzeinlage, welche die Nummer gekonnt abrundete. Noch eins drauf setzten die Jungs von der grossen Jugendriege. Mit viel Aufwand kreierten sie fast perfekt den Super-Mario und liessen die Besucher in Erinnerungen schwelgen. Wer kennt ihn nicht, den Mann in blauen Hosen und rotem Pullover? Toller Lohn war die Zugabe am ersten Wochenende, welche allen Kinder ein Strahlen ins Gesicht zauberte.

Das gesamte Leiterteam bedankt sich bei allen Eltern für ihr Engagement für und mit der Jugendriege.  Wir sind stolz unser Dorf auf diese Weise vertreten zu dürfen. Merci beaucoup!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.