Allgemein

Die Jugendriege Obfelden gehört zu den Nachwuchsriegen des Turnvereins Obfelden und bildet somit ein wichtiges Puzzle-Teil in der grossen Turnerfamilie von Obfelden. Seit 1941 widmet sich die Jugendriege der Ausbildung und Förderung der kommenden männlichen Mitglieder der Leichtathletik-Sektion des Turnvereins. Der Turnverein versteht sich auch heute noch als Polysportiver Verein für Jedermann und so tut es auch die Jugendriege: Grundsätzlich ist in der Jugendriege Platz für jedes Kind.

Seit der Gründung der Jugendriege hat sich die Gesellschaft mit ihren Ansprüchen und Bedürfnissen gewandelt. Die Freizeitmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen haben sich stark verändert. Laptops, Tablets und Smartphones haben in nicht wenigen Kinderstuben Einzug gehalten und stehen in Konkurrenz zur körperlichen Betätigung eines Kindes. Diesen veränderten Bedingungen hat sich die Jugendriege angepasst: Noch immer steht zwar die spätere Eingliederung eines Jugendrieglers in die Leichtathletik-Sektion des Turnvereins im Vordergrund. Allerdings werden besonders bei Kindern in jungen Jahren verstärkt auch allgemeine koordinative Fähigkeiten gefördert und trainiert, bevor aktiv und spezifisch auf Disziplinen in der Leichtathletik hingearbeitet wird.

Die Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen, wo sich die Kinder in unterschiedlichen Disziplinen sowie Spielen einzeln oder als Mannschaften duellieren, bilden jeweils die wertvollen Höhepunkte der Bemühungen in den Trainings. Alle zwei Jahre treten beide Riegen zudem am Obfelder Chränzli vor einem grossen Publikum auf. Ein absolutes Highlight in der Karriere eines Jugendrieglers! Zwischen den Chränzlijahren führt die Jugendriege zudem eine Jugireise durch. Auch sie gehört zu den prägendsten Erlebnissen der Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.